Lichtbaumarten: Bäume, die viel Licht zum Wachsen benötigen

Bäume benötigen Licht zum Wachsen, doch nicht jede Baumart hat die gleichen Lichtansprüche. Um eine sinnvolle Pflege des Waldes zu garantieren, ist es wichtig zu wissen, ob eine Baumart viel oder wenig Licht benötigt. Deshalb unterscheidet man zwischen Licht – und Schattenbaumarten.

Lichtbaumarten sind Baumarten, die im Gegensatz zu Schattenbaumarten eine bestimmte Menge an Licht benötigen, um gut zu wachsen. Vor allem zu Beginn ihrer Wachstumsphase wachsen Lichtbaumarten sehr schnell und erreichen mit 15 – 20 Jahren ihren Höhepunkt. Lichtbaumarten können in dieser jungen Phase bis zu einen Meter im Jahr wachsen, dies ist jedoch auch abhängig von der Nährstoff- und Wasserversorgung.

Die Mindestmenge an Licht, die Lichtbaumarten benötigen um gut zu gedeihen wird “Mindestlichtgenuss” genannt. Lichtbaumarten benötigen mindestens 10 % des Außenlichtes benötigen, um noch gedeihen zu können.

Zu den Lichtbaumarten gehören zum Beispiel Kiefer, Weide, Pappel und Esche. Am meisten Licht unter den Waldbäumen benötigen die Europäische Lärche und die Hänge-Birke.

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published.

%d bloggers like this: