Ein pflanzlicher Hilferuf im Wald

Forschende aus Deutschland konnten vor kurzem zum ersten Mal im Wald nachweisen, dass Waldbäume beim Befall durch Pflanzenfresser Duftstoffe aussenden. Zuvor wurde dies nur im Labor bewiesen. 

Bäume können sprechen. Nicht jedoch wie Menschen mit Lauten, sondern mit Duftstoffen. Die Duftstoffe sind vergleichbar mit unseren menschlichen Fingerabdrücken, das heißt jeder Baum hat seinen eigenen Duftstoff. 

Insekten und Vögel haben gelernt, diese Duftstoffe zu erkennen und zu unterscheiden. Deshalb können so bei Schädlingsbefall, wenn ein Baum um Hilfe ruft, genau zu diesem Baum eilen und die Schädlinge fressen.

Dieses Wissen kann sehr hilfreich für Forstwirtinnen und Forstwirte und für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sein, die immer mehr mit Schädlingen zu kämpfen haben. 

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d bloggers like this: