Über Klimawandel und Beutegreifer

Gestern waren wir in der Mittelschule Adnet und haben mit 14 sehr motivierten Schülerinnen und Schülern unseren Let´s get wild Workshop gemacht. Dieses Mal ging es neben den Beutegreifern Bär, Wolf, Luchs und Goldschakal auch sehr intensiv um den Klimawandel. Max arbeitete gemeinsam mit den Kindern die Bedrohungen und Herausforderungen der Klimaüberhitzung heraus und erzählte ihnen sehr anschaulich anhand mehrerer Beispiele, wie das Erdöl entstand, wie es in der Erde gespeichert wurde und warum es seit dem Zeitalter der Industrialisierung von uns Menschen wieder aus dem Erdboden geholt wird. Mit den daraus entstehenden bekannten verheerenden Auswirkungen, die wir in der Klimaüberhitzung in Form von Hitzeperioden, Dürren, Ernteverlusten, Überschwemmungen und der Gletscherschmelze zu spüren bekommen. All diese Ereignisse häufen sich und machen das Leben auf der Erde immer ungemütlicher für uns Menschen. Die Kinder hatten auch viele gute Ideen, was jeder und jede Positives zum Klimawandel beitragen kann.

Nach dem spannenden Exkurs zum Klima ging es weiter zu den österreichischen Nationalparks, die mit ihrer ursprünglichen Natur ja auch einen wichtigen positiven Beitrag zum Klima leisten. Über die Nationalparks ging es dann natürlich weiter zu deren Bewohnern wie Wildkatze, Alpensalamander, Alpenbock und Smaragdeidechse. Die großen Vier – Bär, Wolf, Luchs und Goldschakal erarbeiteten die Kinder dann selbständig anhand der Infos auf den Rollups und Holz-cut-outs. Danach gingen wir alle in den schönen Schulgarten und in die Freiluftklasse, wo uns die Kids ihr Wissen präsentierten und Max noch ein paar spannende Facts ergänzte. Die Kinder durften ausprobieren, ob sie so weit wie ein Luchs springen konnten – naja, fast! 2 m schafften sie, der Luchs schafft sogar bis zu 7 m! Sie erfuhren noch einiges über Herdenschutz und durften sich die neuesten Videos zum Herdenschutzprojekt auf der Stilfser Alm ansehen. Besonders die Mädels waren begeistert davon, was die Hirtin auf der Alm leistet und fanden durchaus Gefallen am Hirtenberuf.

Es war wirklich ein toller Workshop, die Kinder waren super und wir freuen uns, dass wir uns nächstes Jahr möglicherweise mit einem anderen Thema, z.B. dem Roten Apollofalter, wiedersehen. Danke an die Klasse und ihre Lehrerin!

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published.

%d bloggers like this: