Let´s get wild und Eulen-Workshops in Niederösterreich

Wir waren wieder mit unseren Schulworkshops unterwegs, und zwar in Niederösterreich. In Waidhofen an der Thaya, ganz nahe am Truppenübungsplatz Allentsteig und dem Nationalpark Thayatal, waren wir sozusagen mitten im Lebensraum von Wolf, Luchs und Wildkatze. Passend dazu erzählten wir den Kids der 4. Klasse des BRG Waidhofen an der Thaya sehr vieles über die großen Beutegreifer. Bär und Goldschakal waren natürlich auch wieder mit dabei. Viele wussten gar nicht, was da bei ihnen quasi vor der Haustür so los ist und sie waren total interessiert dabei. Die Schülerinnen und Schüler werden bei ihren Waldspaziergängen zukünftig sicher die Augen offenhalten, denn der Truppenübungsplatz Allentsteig, wo 2015 das erste Wolfsrudel in Österreich nach mehr als 100 Jahren Abwesenheit entstand, ist nur wenige Kilometer entfernt.

Danach ging es weiter nach Perchtoldsdorf in der Nähe von Wien. Dort gab es eine Premiere, denn wir führten den ersten Workshop zum Thema „Vom Uhu bis zum Sperlingskauz – Eulen im Lebensraum Wald“ im Rahmen unseres Projektes „Eulen-Spiegel” durch. Die Kinder der Biologieklasse hatten jedenfalls schon sehr viel Wissen über unsere heimischen Eulen angesammelt und waren mit Feuereifer dabei. Nach einem akustischen Ausflug in die Welt der Eulenstimmen wurden Federn von Habichtskauz und Waldohreule sowie verschiedener Greifvögel wie Steinadler, Mönchsgeier und Seeadler unter dem Binokular auf ihre Unterschiede begutachtet. Das Highlight war die Sektion der Gewölle von Eulen. Die Kids brachten alle möglichen Knochen ans Tageslicht: Krallen verschiedener Vögel, noch intakte Vogelfedern, Schnabelreste, die Hälfte eines Gebisses einer Maus, einen halben Froschschädel und allerlei Oberschenkelknochen, Ellen und Speichen. Ein sehr repräsentativer Auszug aus dem Speiseplan der Eulen also. Es hat echt Spaß gemacht und wir hoffen, dass die eine oder der andere vielleicht sogar noch zuhause einen Nistkasten für Schleiereule, Steinkauz und Waldkauz baut.

Danke an die beiden Schulklassen und ihre Lehrerinnen, vielleicht sehen wir uns ja mal wieder!

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published.

%d bloggers like this: